Man nennt sie die Koh Miang-Insel (เกาะเมียง), „Insel vier“ (Ko Sii, เกาะสี่) oder auch Meang-Insel. Sie ist die touristisch am stärksten ausgebaute Insel der Similan Islands.

Es gibt insgesamt 2 Strände auf Koh Miang, die Haad Lek Bucht und die Haad Yai (หาดใหญ่) Bucht. Beide sind über einen kleinen Wanderweg miteinander verbunden.

Das Wandern zwischen den beiden Stränden dauert keine 10 Minuten.

Koh Miang Insel
Koh Miang Insel

 

Bei Flut ist der schmalere Strand der Miang Insel komplett mit Wasser bedeckt.

 

Strand der Similan Island Nr. 4
Strand der Similan Island Nr. 4

 

Die Koh Miang-Insel ist etwas moderner als Ko Similan Island (Nr. 8) und bietet zudem freies W-Lan, Bungalows mit Aircondition und Strom von 18-6 Uhr innerhalb der Bungalows.
Von 11-15 Uhr werden die typischen Tagesausflugstouristen abgesetzt und es wird eng auf den beiden Stränden. Dafür ist vor 11 und nach 15 Uhr alles idyllisch und wunderbar einsam.
Wer eine Übernachtung oder sogar 2 bucht, kann seinen Aufenthalt direkt auf der Koh Miang-Insel verlängern und weitere Übernachtungen auf den Similan Islands buchen.

 

Karte der Miang Insel bei Similan Island
Karte der Miang Insel bei Similan Island

 

Tipp: An externen Steckdosen, wie bei der Bar, gibt es auf der Koh Miang-Insel Strom rund um die Uhr.

Karte der Bungalowanlage auf der Miang-Insel von Südthailand.info

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.